Versicherung

Wenn Sie nicht versichert sind

Kranke müssen im Notfall behandelt werden.

Menschen in medizinischen Notsituatio­nen müssen in einem öffentlichen Krankenhaus behandelt werden,
egal ob sie versichert sind oder nicht. Der Patient oder die Patientin muss die Kosten für die Behandlung ersetzen.
Sie erhalten nach Abschluss der Behandlung eine Rechnung.
 
Wenn die Situation nicht lebensbedrohlich ist, gibt es keine Behandlungspflicht.

Virgilbus: Medizinische Notversorgung

Die medizinische Notversorgung von Obdachlosen, Notreisenden und Menschen ohne Krankenversicherung oder ohne e-card sorgt der Virgilbus. Das ist ein Rettungswagen, der mit medizinischen Geräten ausgestattet ist. Notfallsanitäter und Ärzte sind dort im Einsatz und bieten medizinische Hilfe an.
 
­
Im Virgilbus gibt es
  • Beratung in medizinischen Fragen
  • Medizinische Versorgung
  • Weiterleitung in medizinischen Notfällen an Ambulanzen/Krankenhäuser etc.

Seit 1. November 2020 werden die Behandlungen nicht mehr im Virgilbus durchgeführt, sondern im Haus der Katholischen Hochschulgemeinde  Wr.-Philharmoniker-Gasse 2, Zugang über Wilhelm-Furtwängler-Park. Nicht krankenversicherte Personen mit Verdacht auf Covid- 19 können sich dort testen lassen. Es braucht keine Voranmeldung.

Geplant ist im Jahr 2021 eine Virgil-Ambulanz in der Stadt Salzburg zu schaffen.

Lotse & Lotsin

In Salzburg gibt es Lotsinnen und Lotsen für den Bereich Gesundheit.
Sie können sich an eine Lotsin/einen Lotsen wenden, wenn Sie Unterstützung in Ihrer Muttersprache benötigen.
Diese Frauen und Männer geben gerne ehrenamtlich Informationen und Auskünfte.

Lotse & Lotsin

Frau & Arbeit gGmbH, Griesgasse 2, Stiege 3/1, 5020 Salzburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Internetseite verwendet Cookies, um Ihren Internetseiten-Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hier.